• Avocado, mehr als nur eine Frucht



    Avocados werden zu meist als "Genussgemüse" benutzt. Gerade in Deutschland mag man die Avocado gerne in Salate oder als Brotaufstrich.


    Avocadocreme, Guacamole genannt, das Mus des Avocadofruchtfleisches, ist besonders beliebt. Avocados können auch einfach mit Zitrone und Salz verzerrt werden. Auch in den japanischen Sushis werden Avocados gerne benutzt. Allgemein wird die Avocado in der europäischen Küche eher salzig gegessen, obwohl es sich ja nicht um ein Gemüse handelt, sondern eine Frucht. So kann man in manchen Länder Gerichte wiederfinden, wo die Avocado warm gegessen wird oder mit Früchte, also in einer süßen Speise.


    In Brasilien wird die Avocado sogar gerne als Milchshakes (sogenannten „vitamina de abacate“) und Eis verarbeitet. Bei den südamerikanischen Indianern diente die Avocado nicht zuletzt auch zur Herstellung eines alkoholischen Getränkes. Da aber die in Deutschland erhältlichen Avocados meistens nicht süß sind, werden Avocados eher selten als eigentliche Frucht verwendet.




    Ob süß, salzig, warm oder kalt, Avocados sind hat einen sanften Geschmack und schmeckt vielen Menschen. Doch die Avocado ist wie schon bereit erwähnt nicht nur eine Delikatessenfrucht, sondern ist vielseitig. Die Avocado enthält reichhaltige Inhaltstoffe. Unter anderem findet man in der Avocado hohen Fettanteile und Vitamin E wieder. Aus diesem Grund wird das Öl der Avocadofrucht sowie anderer Pflanzenteile von Kosmetik- und Pharmaindustrie verwendet und geschätzt. Besonders der Haut und dem Haar bewirkt die Avocado Wunder.




    Durch ihren hohen Fettanteil mit sehr wertvollen Fettsäuren hält Avocado trockene und sogar rissige Haut geschmeidig .Das in Avocados enthaltene Vitamin E bremst den Alterungsprozess, strafft das Bindegewebe und beugt Hautflecken vor.




    Viele werden also Avocados diesen Sommer nicht etwa für dessen Geschmack kaufen, sondern eher für ihre Gesundheit. Denn es gibt viele Hausrezepte, wie man selber Avocado Kosmetik anfertigen kann. Ob nun Gesichtsmasken oder Haarkuren, die selbstgemachte Kosmetik ist meisten billig, einfach zu machen und sehr wirksam. Die einfachste und vielleicht beste Avocado Maske besteht ausschließlich aus dem Fleisch einer halben Avocado, dessen Masse man zerdruckt, auf dem Gesicht verteilt und ein Viertel Stunde einwirken lässt. Darauf einfach die Avocado Maske mit lauwarmem Wasser abspülen. Für andere Rezepte braucht man Joghurt, Honig, Öl oder Zitronensaft, die Umkosten sind aber nie sehr hoch und die Wirkung umso höher!




    Egal ob in der Küche oder in Bad, die Avocado ist immer willkommen und immer verwendbar! Wir freuen uns also auf diesen Sommer, mit reichlichen Avocados.












    Article Body:


    Schon allein beim Anblick des Titels "Avocado, mehr als nur eine Frucht" werden sich manche Leser fragen, warum die Avocado als eine Frucht bezeichnet werde, und was es sich eigentlich auf sich hat, mit der Avocado.


    Nun, die Avocado ist wieder hochaktuell, da der Sommer vor der Tür steht und die leckeren Avocados immer geschmackvoller werden. Mit Avocados kann man mehr Sachen machen als man denkt. Doch erst einmal, was ist eine Avocado und seit wann handelt es sich bei der Avocado um eine Frucht?




    Die Avocado gehört zur Familie der Lorbeergewächse und ist somit eine Frucht. Die Avocadofrucht, oder eigentlich die Beere, ist birnenförmig bis rund und wächst auf Bäumen. Der Baum kann bis zu 15 Meter hoch werden, wird zu meist in tropischen Ländern wie Südafrika, Israel, Kalifornien, Chile, Peru und Südspanien wieder gefunden.




    Avocados werden zu meist als "Genussgemüse" benutzt. Gerade in Deutschland mag man die Avocado gerne in Salate oder als Brotaufstrich.


    Avocadocreme, Guacamole genannt, das Mus des Avocadofruchtfleisches, ist besonders beliebt. Avocados können auch einfach mit Zitrone und Salz verzerrt werden. Auch in den japanischen Sushis werden Avocados gerne benutzt. Allgemein wird die Avocado in der europäischen Küche eher salzig gegessen, obwohl es sich ja nicht um ein Gemüse handelt, sondern eine Frucht. So kann man in manchen Länder Gerichte wiederfinden, wo die Avocado warm gegessen wird oder mit Früchte, also in einer süßen Speise.


    In Brasilien wird die Avocado sogar gerne als Milchshakes (sogenannten „vitamina de abacate“) und Eis verarbeitet. Bei den südamerikanischen Indianern diente die Avocado nicht zuletzt auch zur Herstellung eines alkoholischen Getränkes. Da aber die in Deutschland erhältlichen Avocados meistens nicht süß sind, werden Avocados eher selten als eigentliche Frucht verwendet.




    Ob süß, salzig, warm oder kalt, Avocados sind hat einen sanften Geschmack und schmeckt vielen Menschen. Doch die Avocado ist wie schon bereit erwähnt nicht nur eine Delikatessenfrucht, sondern ist vielseitig. Die Avocado enthält reichhaltige Inhaltstoffe. Unter anderem findet man in der Avocado hohen Fettanteile und Vitamin E wieder. Aus diesem Grund wird das Öl der Avocadofrucht sowie anderer Pflanzenteile von Kosmetik- und Pharmaindustrie verwendet und geschätzt. Besonders der Haut und dem Haar bewirkt die Avocado Wunder.




    Durch ihren hohen Fettanteil mit sehr wertvollen Fettsäuren hält Avocado trockene und sogar rissige Haut geschmeidig .Das in Avocados enthaltene Vitamin E bremst den Alterungsprozess, strafft das Bindegewebe und beugt Hautflecken vor.




    Viele werden also Avocados diesen Sommer nicht etwa für dessen Geschmack kaufen, sondern eher für ihre Gesundheit. Denn es gibt viele Hausrezepte, wie man selber Avocado Kosmetik anfertigen kann. Ob nun Gesichtsmasken oder Haarkuren, die selbstgemachte Kosmetik ist meisten billig, einfach zu machen und sehr wirksam. Die einfachste und vielleicht beste Avocado Maske besteht ausschließlich aus dem Fleisch einer halben Avocado, dessen Masse man zerdruckt, auf dem Gesicht verteilt und ein Viertel Stunde einwirken lässt. Darauf einfach die Avocado Maske mit lauwarmem Wasser abspülen. Für andere Rezepte braucht man Joghurt, Honig, Öl oder Zitronensaft, die Umkosten sind aber nie sehr hoch und die Wirkung umso höher!




    Egal ob in der Küche oder in Bad, die Avocado ist immer willkommen und immer verwendbar! Wir freuen uns also auf diesen Sommer, mit reichlichen Avocados.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen